IDV – mehr als nur Regulatorik

Seit einigen Jahren steht das Thema IDV hoch auf der Agenda der Regulatoren wie BaFin oder EZB. Daher haben Banken und andere Finanzinstitute umfassende Richtlinien über die Erfassung von IDV sowie entsprechenden Risikomaßnahmen erstellt. In der Praxis zeigt sich aber oft, dass aufgrund der Entwicklungsgeschichte dieser Vorgaben das Thema IDV weitgehend als regulatorisches Problem angesehen wird. Jedoch verlagert der Trend zur Digitalisierung die Herausforderung IDV von den operativen Risiken hin zu den strategischen. Diese strategischen Risiken können nur durch einen kollaborativen Ansatz zwischen Fachbereich und IT reduziert werden.

In dem Vortrag wird ein Vorgehensmodell aus verschiedenen Fallstudien vorgestellt, mit dem eine kollaborative Steuerung der IDV im Unternehmen erreicht werden kann. Dieser Ansatz basiert auf zwei Säulen: einer gemeinsamen strategieorientierten Sprache von Fachbereich und IT sowie einem Entscheidungsmodell über die Integration der IDV-Lösungen.

Speaker

 

Christopher Rentrop
Christopher Rentrop
Nach seiner Promotion zum Dr. rer. oec. war Christopher Rentrop als Beteiligungscontroller und Projektmanager in einem Aufzugsunternehmen tätig. Anschließend übernahm er in der Unternehmensgruppe die Position des Kaufmännischen Leiters einer Tochtergesellschaft. Seit März 2007 ist Christopher Rentrop Professor für Wirtschaftsinformatik an der HTWG Konstanz und seit 2012 Direktor des Konstanzer Instituts für Prozesssteuerung. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der IT-Governance sowie insbesondere in der Steuerung von Schatten-IT.

Silber-Sponsor

IT-Compliance Project

Silber-Sponsor

Audicon

Silber-Sponsor

Advisori

Bronze-Sponsor

Advisori

Medienpartner

IT-Governance



IT-GRC-Kongress Newsletter

Sie möchten über den IT-GRC-Kongress
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden