Datenschutz, Informationssicherheit und IT-Audit – unterschiedliche Schwerpunkte gemeinsame Ziele

Für die Mitarbeiter:innen im Unternehmen ist es oftmals schwierig nachzuvollziehen, welche Vorgaben nun auf Grund der Anforderungen der Datenschutzgesetze zu erfüllen sind, ob nun die Informationssicherheit zusätzliche oder abweichende Regelungen beim Umgang mit Daten erfordert.

Wenn dann der Datenschutzbeauftragte seiner Pflicht zur Überwachung der Einhaltung der DSGVO nachkommt, die IT-Revision die Umsetzung der IT-Richtlinien überprüft und die Informationssicherheit nach ISO 27001 oder CoBit prüft – dann ist der Frust vorprogrammiert.

Aber das muss so sein?

Wenn alle drei Bereiche ihr Vorgehen abstimmen und risikoorientiert vorgehen, werden Anforderungen sowohl für die Mitarbeiter:innen transparenter und zahlen in das gemeinsam Ziel ein, die Daten des Unternehmens zu schützen, Schäden abzuwenden und Risiken möglichst gering zu halten.

An einigen Praxisbeispielen wollen wir aufzeigen, wie ein Zusammenwirken von Informationssicherheit, Datenschutz und IT-Audit gelingen kann – auch wenn die Schwerpunkte der Disziplinen auf den ersten Blick unterschiedlich sind.

Speaker

 

Jürgen Kempter
Jürgen Kempter ist seit Januar 2018 Konzern-Datenschutzbeauftragter der Hubert Burda Media (HBM). Bis Ende 2017 war er als CISO für die konzernweite Informationssicherheit verantwortlich und hat zusätzlich die Funktion des Datenschutzbeauftragten für die Mehrzahl der HBM-Konzerngesellschaften wahrgenommen. Zuvor war er in mehreren leitenden Funktionen beim IT-Dienstleister Burda Digital Systems, unter anderem für die Bereiche Kommunikationsnetzwerke, PC-Support und Internetservices, tätig. Jürgen Kempter ist Dipl-Informatiker und hat an der Europäischen Fernhochschule Hamburg einen MBA (International Management) erlangt. Er engagiert sich in Arbeitsgruppen der ISACA sowie der RMA.

Hermann Huber
Hermann Huber , Jahrgang 1961, begann seine berufliche Karriere mit einer Ausbildung zum Elektroniker bei der Firma SEL/Alcatel in Stuttgart und bekam hierbei früh Kontakt mit dem internationalen Geschäft im Bereich der Nachrichtentechnik. Später studierte er nach einer mehrjährigen internationalen Bundeswehrzeit (schnelle Eingreiftruppe) Elektrotechnik und Informatik. Als ausgewiesener Spezialist im Bereich IT-Security und Datenschutz führte er von 1996-2011 das Systemhaus Intastic GmbH und wurde 2007-2011 von deren Muttergesellschaft der Ecounion AG zum CTO später CEO berufen. Nach einem Sabbatical Jahr folgte Hermann Huber dem Ruf zum IT Security Officer und Data Privacy Officer International, bei der J.Schmalz GmbH in Glatten. Im September 2019 berief die Firma Burda Herrn Huber zum CISO. Herr Huber doziert an verschiedenen Hochschule Technologiefolgenabschätzung und Business Continuity Management und ist Mitglied des Fachbeirats Cybersicherheit des Landes Baden-Württemberg.

Silber-Sponsor

IT-Compliance Project

Silber-Sponsor

Audicon

Bronze-Sponsor

Advisori

Medienpartner

IT-Governance



IT-GRC-Kongress Newsletter

Sie möchten über den IT-GRC-Kongress
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden