Anwendungsmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz in Governance, Risk und Compliance

Künstliche Intelligenz (KI) stellt eine Schlüsseltechnologie der digitalen Transformation dar. Wie die erfolgreiche Nutzung von KI beispielsweise im Finanzsektor zeigt, birgt ihre Anwendung großes Potential für Unternehmen. Überall, wo große und strukturierte Datenmengen entstehen, kann eine Kombination aus fachlicher Expertise und KI-Methoden zielführend eingesetzt werden, um Prozesse unter Einsatz von Regressions- oder Klassifikationsanalysen zu digitalisieren. Gleichwohl ist der Einsatz von KI mit Risiken verbunden und stellte die unternehmerischen Governance Funktionen Risikomanagement, Compliance und Internes Kontrollsystem (GRC) vor unterschiedliche Herausforderungen. Die Verzahnung der Governance-Funktionen im Zuge der Digitalisierung kann jedoch auch ein Ausgangspunkt für den KI-Einsatz in GRC sein.
Dieser Beitrag gibt einen Einblick in die Verbindung der Verzahnung in GRC mit dem Einsatz von KI in Unternehmen. Um die Relevanz der Aussagen für die Praxis zu erhöhen, wurde Ende 2021 eine Studie durchgeführt, um auf Grundlage einer Online-Befragung die Herausforderungen und Chancen für den KI-Einsatz in GRC herauszuarbeiten. Dabei richtete sich die Studie speziell an Personen mit GRC-Bezug. Im Ergebnis wird KI in GRC noch kaum genutzt. Das gilt auch, wenn bereits an anderer Stelle KI-Verfahren im Unternehmen eingesetzt werden. Dabei werden Potentiale des Einsatzes von KI in GRC für alle Governance-Funktionen unabhängig vom Grad der Verzahnung durchaus positiv bewertet.

Lernziele

Anforderungen an den Einsatz von KI in GRC kennen und verstehen
Praxisbezogene Fragestellungen beim Einsatz von KI in GC kennen

Speaker

 

Eva Ponick
Eva Ponick ist Professorin für Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Hamm-Lippstadt. Sie forscht und lehrt im Themenbereich Business Intelligence, speziell auch im Hinblick auf den Einsatz künstlicher Intelligenz. Zusammen mit Prof. Wieczorek verantwortet sie das Forschungsprojekt "Künstliche Intelligenz in Governance, Risk & Compliance" an der Hochschule Hamm-Lippstadt.

Gabriele Wieczorek
Gabriele Wieczorek ist Professorin für die Fächer Risikomanagement und Stochastik an der Hochschule Hamm-Lippstadt. Als RMA-Mitglied ist sie in den Arbeitskreisen "Integriertes Risikomanagement", "Risikoquantifizierung" und "Interne Revision und Risikomanagement" (zusammen mit dem DIIR) aktiv. Sie forscht zu Themen des Risikomanagements, insbesondere zu den Einsatzmöglichkeiten der Künstlichen Intelligenz im Risikomanagement vor dem Hintergrund eines integrierten GRC-Ansatzes.


Gold-Sponsoren

Advisori protiviti audicon

Silber-Sponsoren

ibs Schreiber
versio.io
Dynatrace

Medienpartner

IT-Governance



IT-GRC-Kongress Newsletter

Sie möchten über den IT-GRC-Kongress
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden